Saftindustrie wrwartet keine Preissenkung


Trotz voraussichtlich guter Apfelernte wird der Apfelsaft nicht billiger. Wie der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie am Donnerstag in Bonn mitteilte, ist nach einem schwachen Jahrgang 2010 mit einem Ernte-Plus um 50 Prozent auf 750.000 Tonnen zu rechnen.
Weil die Vorräte gering seien, blieben die Preise trotz der nun besseren Ernte stabil. Der späte Frost habe nur regional Auswirkungen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats