SinnLeffers verdaut Insolvenz


Der Bekleidungsfilialist SinnLeffers rappelt sich nach der Planinsolvenz wieder auf: Für das Ende Juli zu Ende gehende Geschäftsjahr 2010/11 erwartet das Unternehmen einen Bruttoumsatz von 300 Mio. Euro, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".
Dieses Ergebnis entspräche einer Steigerung von sechs Prozent gegenüber dem vorherigen Jahr. Zudem rechne SinnLeffers mit einem Ergebnis in zweist

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats