Speiseeiskonzern Nestlé darf Froneri erst 2023 verkaufen


Der Speiseeiskonzern Froneri bleibt mindestens für die nächsten fast zweieinhalb Jahre im Besitz von Nestlé und PAI Partners. Die Gesellschafter dürfen ihre Beteiligung nach LZ-Informationen frühestens Ende Januar 2023 verkaufen. Unterdessen lastet die Corona-Pandemie auf dem Konzern. Froneri verschärft deshalb seine Sparbemühungen im Außer-Haus-Gesch&aum

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats