Start-ups und Liefergeschäft Starbucks investiert in seine Zukunft


Auch nach der Öffnung der 30.000. Filiale sieht Starbucks noch Chancen zu wachsen. CEO Kevin Johnson kündigt große Investitionen in Start-ups an und sieht vor allem China als Markt der Zukunft. Hierzulande kommt Starbucks dagegen nicht vom Fleck.
Bei Starbucks sind nicht nur die Kaffeebecher riesig. Eine extra Portion Ehrgeiz legt auch Kevin Johnson, seit zwei Jahren CEO des Untern

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats