Unilever profitiert von Wachstum in Schwellenländern


Der weltweit zweitgrößte Konsumgüterkonzern Unilever profitiert weiter von einem guten Geschäft in den Schwellenländern. Dort legten sowohl der Umsatz als auch der operative Gewinn zweistellig zu. Damit konnte die Schwäche in Europa ausgeglichen werden.
Hier kämpft der britisch-niederländische Hersteller von Produkten wie Dove-Seife, Knorr-Fertiggerichten, Magnum-Eis und Lipton-Eistee nach wie

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats