Expansion in China WMF will mit Kooperation mehr Kaffeemaschinen verkaufen


Der Küchengerätehersteller WMF will in China sein Wachstum ankurbeln und hat sich dafür Unterstützung an Bord geholt. Künftig kooperieren die Baden-Württemberger mit dem Expansionsdienstleister DKSH. Die Schweizer übernehmen für WMF den Vertrieb und den Service von Kaffeevollautomaten auf dem chinesischen Markt.
DKSH bietet WMF Zugang zu einer breiten Kundenbasis im Hotel- und Gastgewerbe in China

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats