Wegen Coronavirus Beiersdorf verschiebt Hauptversammlung

Dienstag, 17. März 2020
Die Aktionärsversammlung von Beiersdorf war ursprünglich am 29. April geplant.
imago images / STPP
Die Aktionärsversammlung von Beiersdorf war ursprünglich am 29. April geplant.
Wegen Coronavirus
Beiersdorf verschiebt Hauptversammlung
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Nach Daimler, Continental und der Telekom sagt nun auch Beiersdorf seine Hauptversammlung wegen des Coronavirus ab. Einen Alternativtermin will der Hamburger Konsumgüterkonzern möglichst bald bekannt geben.

Der Hamburger Kosmetik-Konzern Beiersdorf verschiebt wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus seine Hauptversammlung. Die für den 29. April geplante Aktionärsversammlung werde zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Die Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe für das Unternehmen oberste Priorität. Der neue Termin werde möglichst bald festgelegt.

In wenigen Tagen strömen Handelseinkäufer aus aller Welt wieder durch die Kölner Messehall
Koelnmesse

Zuvor hatte bereits mehrere andere große Aktiengesellschaften ihre Hauptversammlungen vorläufig abgesagt. Nach Aktiengesetz muss die Hauptversammlung innerhalb von acht Monaten nach dem Ende des Geschäftsjahres stattfinden. So lange die Hauptversammlung nicht über die Dividende beschlossen hat, erhalten die Aktionäre keine Ausschüttung. (dpa) 

Coronavirus (Symbolbild)
imago images / ZUMA Press

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats