Märkte bleiben nervös


LZnet. Die Getreidemärkte reagieren derzeit nervös. Zeitweise heftige Preisaufschläge werden aber nicht zu wesentlichen Verteuerungen bei Lebensmitteln führen.
Nach dem Auf und Ab der Weizenpreise in den vergangenen Tagen rückt jetzt auch Gerste in den Blickpunkt der Marktbeobachter. Gerste ist wesentlicher Bestandteil von Futtermitteln und damit Kostenfaktor in der Fleischerzeugung. Wie stark die

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats