Wiesenhof darf Hähnchen nicht verkaufen


Rund 800.000 Hähnchen von Wiesenhof in Sachsen-Anhalt dürfen nicht in den Lebensmittelhandel gelangen. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes dürfe die vor rund einem Monat in dem Unternehmen in Möckern produzierte Ware nicht als Lebensmittel verwendet werden, entschied das Landesverwaltungsamt in Halle.
Die Hähnchen waren gesperrt worden, nachdem die Behörden Verstöße gegen die Hygiene

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats