Zapf bleibt in roten Zahlen


Der Puppenbauer Zapf Creation ist im ersten Halbjahr tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich verbuchte der Rödentaler Hersteller von Spiel- und Funktionspuppen wie Baby Born oder Baby Annabell - bereinigt um verkaufte Unternehmensteile - ein Minus von 4,9 Mio. Euro, wie aus dem Quartalsbericht hervorgeht.
In den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres stand ein Verlust von 4,6 M

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats