Ein Mann der Tat


Hellwach und kein bisschen amtsmüde empfängt der umtriebige Rheinländer den Besucher in einem lichtdurchfluteten Büro, dessen kühle Ästhetik Arbeitsatmosphäre signalisiert. Die Baumwipfel ragen über das vorgelagerte Flachdach. In der Ferne ist der Siegburger Michelsberg, eine alte Abtei, zu sehen. Inmitten des herbstlich gefärbten Mischwaldes befindet sich das Büro im 2. Stock der wie eine Stiftungsholding wirkenden Zentrale, von der ohne viel Aufhebens Entscheidungen ausgehen, die nicht nur das nationale Wettbewerbsgeschehen immer wieder nachhaltig beeinflussen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats