Kartellverstöße Zwei österreichische Bierbrauer müssen Bußgelder zahlen


Das österreichische Kartellgericht hat gegen zwei österreichische Bierbrauer Geldbußen wegen vertikaler Preisabsprachen mit dem LEH verhängt. Die Vereinigte Kärntner Brauereien Aktiengesellschaft muss 195.000 Euro und die Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr 57.000 Euro an Strafe zahlen. Die Entscheidung sei rechtskräftig, teilte die Bundeswett-bewerbsbehörde mit.
Die Brauerei Schloss Eggenberg Stöh

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats