Baumarkthandel verzeichnet dickes Umsatzminus

Baumarkthandel verzeichnet dickes Umsatzminus

Schlechtes Wetter hat im deutschen Baumarkthandel in den ersten Monaten des laufenden Jahres zu massiven Einbußen geführt. Der Gesamtumsatz der Bau- und Heimwerkermärkte sank im Zeitraum Januar bis Ende Mai um 6,2 Prozent auf gut 7,4 Mrd. Euro brutto, teilte der Branchenverband BHB mit. Auf bereinigter Verkaufsfläche – ohne Berücksichtigung von Neueröffnungen und Schließungen in den letzten zwölf Monaten – entwickelte sich der Umsatz der Bau- und Heimwerkermarktbranche mit minus 6,3 Prozent ebenfalls rückläufig. Ausschlaggebend für den starken Rückgang war der März. Lediglich im Monat April konnte die Branche einen Umsatzzuwachs verbuchen.

Schlechtes Wetter hat im deutschen Baumarkthandel in den ersten Monaten des laufenden Jahres zu massiven Einbußen geführt. Der Gesamtumsatz der Bau-

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats