Emmi übernimmt "Scharfen Maxx"

Emmi übernimmt "Scharfen Maxx"

Studer
Der "Scharfe Max" hier in einer "würzigen" Version.
Der "Scharfe Max" hier in einer "würzigen" Version.

Der Schweizer Milchkonzern Emmi macht mit dem Zukauf der Käserei Studer aus der Ostschweiz einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung. Denn das Unternehmen aus Hatswil (bei Amriswil), bekannt auch hierzulande für seinen Halbhartkäse "Scharfer Maxx", ist nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschlands Käsetheken gut vertreten. Allein der "Scharfe Maxx" hat nach Unternehmensangaben einen Exportanteil von 40 Prozent und und geht mehrheitlich nach Deutschland.
 
Für Urs Riedener, CEO von Emmi, stellt die Übernahme von Studer eine "Win-Win-Situation" für beide Unternehmen da.  Emmi werde den internatioalen Vertrieb von Studer-Produkten weiter ausbauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Schweizer Milchkonzern Emmi macht mit dem Zukauf der Käserei Studer aus der Ostschweiz einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats