Neuseeland: Erpresser drohen mit vergifteter ...
Neuseeland

Erpresser drohen mit vergifteter Babymilch

Fonterra
Milchpulver von Fonterra wird im Werk im neuseeländischen Hamilton abgepackt.
Milchpulver von Fonterra wird im Werk im neuseeländischen Hamilton abgepackt.

Die neuseeländische Polizei untersucht Drohungen gegen zwei Babymilch-Produzenten. Unbekannte hatten im November Briefe an die Hersteller Fonterra und Federated Farmers geschickt, in denen sie drohten, Babymilch mit einem Pflanzenschutzmitteln zu vergiften.

Die Briefe beinhalteten Päckchen mit Trockenmilch, die mit dem Pflanzenschutzmittel 1080 versetzt waren, sagte der stellvertretende Polizeichef Mike C

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats