Frosta bleibt zurück

Frosta bleibt zurück

Frosta
"Wir haben nichts zu verbergen", sagte Vertriebsvorstand Hinnerk Ehlers.
"Wir haben nichts zu verbergen", sagte Vertriebsvorstand Hinnerk Ehlers.

Der Tiefkühlkosthersteller Frosta muss für das Jahr 2012 einen Umsatzrückgang um 1,3 Prozent auf 380 Mio. Euro hinnehmen. Vor allem das Geschäft mit den Privat-Label-Marken in Deutschland verlief aufgrund der starken Konkurrenz laut Unternehmensangaben nicht sehr erfreulich. Positiv sehe es dagegen mit der Marke Frosta und bei den Umsätzen im Ausland (plus 6 Prozent) aus. Der Konzerngewinn vor Steuerung ging um ein Drittel auf 8,3 Mio. Euro zurück. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 6,1 Mio. Euro (Vorjahr: 8,7 Mio).

Der Tiefkühlkosthersteller Frosta muss für das Jahr 2012 einen Umsatzrückgang um 1,3 Prozent auf 380 Mio. Euro hinnehmen. Vor allem das Geschäft mit

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats