Dioxin-Eier: Futterverkäufer muss Schadenersa...
Dioxin-Eier

Futterverkäufer muss Schadenersatz an Legehennenhalter leisten

Ein Futtermittelverkäufer muss einem Legehennenhalter Schadenersatz wegen des Dioxin-Skandals vor mehr als vier Jahren zahlen. Das hat das Oberlandesgericht in Oldenburg entschieden. Der Händler müsse dem Landwirt aus dem Kreis Cloppenburg in Niedersachsen die Umsatzeinbußen von 43 000 Euro ersetzen, teilte ein Gerichtssprecher am Mittwoch mit. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Ein Futtermittelverkäufer muss einem Legehennenhalter Schadenersatz wegen des Dioxin-Skandals vor mehr als vier Jahren zahlen. Das hat das Oberlande

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats