Friseurgeschäft: Henkel kauft drei US-Herstel...
Friseurgeschäft

Henkel kauft drei US-Hersteller für Profi-Haarprodukte

Anja Bäcker
Übernahmen sind für Henkel-CEO Kasper Rorsted integraler Bestandteil der Geschäftspolitik.
Übernahmen sind für Henkel-CEO Kasper Rorsted integraler Bestandteil der Geschäftspolitik.

Der Konsumgüterhersteller Henkel stärkt sein Geschäft mit Friseuren in den Vereinigten Staaten. Der Konzern übernimmt auf einen Schlag drei US-Hersteller für Profiprodukte zum Stylen und Pflegen von Haaren, wie die im Dax notierte Gesellschaft am Montag in Düsseldorf mitteilte. Dafür zahlt Henkel rund 270 Mio. Euro an den Finanzinvestor TSG Consumer Partners. Die drei Unternehmen SexyHair, Alterna und Kenra stellen Produkte speziell für Haarprofis her. Zusammen kommen sie auf einen Jahresumsatz von umgerechnet 140 Mio. Euro.

Der Konsumgüterhersteller Henkel stärkt sein Geschäft mit Friseuren in den Vereinigten Staaten. Der Konzern übernimmt auf einen Schlag drei US-Herst

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats