Impfstoffentwicklung: GlaxoSmithKline steigt ...
Impfstoffentwicklung

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein

imago images / Belga
GlaxoSmithKline beteiligt sich nach eigenen Angaben mit umgerechnet 150 Millionen Euro an Curevac.
GlaxoSmithKline beteiligt sich nach eigenen Angaben mit umgerechnet 150 Millionen Euro an Curevac.

Sensodyne-Hersteller GlaxoSmithKline startet mit einer Millionensumme in die Kooperation mit dem Biotech-Anbieter Curevac aus Tübingen. Entwickeln wollen die Partner Impfstoffe. Um das neuartige Coronavirus soll es dabei allerdings nicht gehen.

Sensodyne-Hersteller GlaxoSmithKline startet mit einer Millionensumme in die Kooperation mit dem Biotech-Anbieter Curevac aus Tübingen. Entwicke

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats