Kellogg muss rückrufen

Kellogg muss rückrufen

Kellogg's
US-Cerealienhersteller ruft 28 Mio. Packungen zurück
US-Cerealienhersteller ruft 28 Mio. Packungen zurück

Dem US-Lebensmittelkonzern Kellogg ist ein folgenschwerer Fehler unterlaufen. Das Unternehmen muss 28 Millionen Packungen Frühstücksflocken zurückrufen, weil die Plastikfolie im Karton derart ausdünstet, dass es zu Übelkeit und Durchfall kommen kann. "Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden", sagte Konzernchef David Mackay

Dem US-Lebensmittelkonzern Kellogg ist ein folgenschwerer Fehler unterlaufen. Das Unternehmen muss 28 Millionen Packungen Frühstücksflocken zurückru

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats