Halbjahr: Kelloggs Gewinn bricht weiter ein
Halbjahr

Kelloggs Gewinn bricht weiter ein

Ludwig Heimrath
Die Nachfrage nach klassischen Frühstücksflocken ist weiter mau.
Die Nachfrage nach klassischen Frühstücksflocken ist weiter mau.

Der Cerealienhersteller Kellogg kämpft weiter mit einer flauen Nachfrage nach Frühstücksflocken und dem starken US-Dollar. Nach dem Gewinneinbruch 2014 geht die Talfahrt für Kelloggs auch in den ersten sechs Monaten auf der Ergebnisseite weiter. Unter dem Strich verdient der US-Konzern mit 450 Mio. US-Dollar fast 36 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Neben negativen Währungseffekten schlägt hier etwa das Restrukturierungsprogramm von Kelloggs zu Buche.

Der Cerealienhersteller Kellogg kämpft weiter mit einer flauen Nachfrage nach Frühstücksflocken und dem starken US-Dollar. Nach dem Gewinneinbruch 2

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats