Offenbar schlechte Geschäftsaussichten: Ferre...
Offenbar schlechte Geschäftsaussichten

Ferrero schreibt zwei Zukäufe ab

Harald Tittel
Repräsentativ: Ferrero steuert die Geschäfte aus einer Zentrale in Luxemburg.
Repräsentativ: Ferrero steuert die Geschäfte aus einer Zentrale in Luxemburg.

Zwei der ersten Unternehmenszukäufe des Ferrero-Konzerns drohen sich zu Fehlschlägen zu entwickeln: Der Süßwarenhersteller schreibt seinen Töchtern Thorntons und Eurobase offenbar wegen schlechter Geschäftsaussichten keinen Firmenwert mehr zu. Der Gesamtkonzern ist jüngst aber deutlich gewachsen.

Zwei der ersten Unternehmenszukäufe des Ferrero-Konzerns drohen sich zu Fehlschlägen zu entwickeln: Der Süßwarenhersteller schre

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats