Verbraucherzentrale nimmt P&G-Windelpackungen...

Verbraucherzentrale nimmt P&G-Windelpackungen unter die Lupe

Bostelmann
Der Windelhersteller weist die Kritik zurück, denn der Stückpreis wird auf der Verpackung ausgewiesen.
Der Windelhersteller weist die Kritik zurück, denn der Stückpreis wird auf der Verpackung ausgewiesen.

Gleicher Preis, aber immer weniger drin: Die Verbraucherzentrale Hamburg hat dem Pampers-Hersteller Procter & Gamble vorgeworfen, Eltern durch immer kleiner werdende Windelpackungen über den Tisch zu ziehen. Seien 2006 noch 47 Windeln in einer Packung gewesen, seien es heute bei gleichem Preis nur noch 34, teilte die Verbraucherzentrale in Hamburg mit. Das Unternehmen wies die Vorwürfe zurück.

Gleicher Preis, aber immer weniger drin: Die Verbraucherzentrale Hamburg hat dem Pampers-Hersteller Procter & Gamble vorgeworfen, Eltern durch i

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats