Wertsteigerung: Nestlé gibt neue Profitziele ...
Wertsteigerung

Nestlé gibt neue Profitziele aus

CGF/Agentur Baganz
Nestlé-Chef Mark Schneider will in den kommenden drei Jahren bis zu 20 Milliarden Schweizer Franken in Aktienrückkäufe und Akquisitionen stecken.
Nestlé-Chef Mark Schneider will in den kommenden drei Jahren bis zu 20 Milliarden Schweizer Franken in Aktienrückkäufe und Akquisitionen stecken.

Nestlé will seine Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bis 2020 deutlich steigern. Um die vor Investoren genannte Zielspanne zu erreichen, hat Konzernchef Mark Schneider eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet. Auch zum L'Oréal-Engagement äußerte er sich nun.

Nestlé will seine Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bis 2020 deutlich steigern. Um die vor Investoren genannte Zielspanne zu

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats