Einlenken im Schaumwein-Streit: Champagner so...
Einlenken im Schaumwein-Streit

Champagner soll wieder nach Moskau fließen

IMAGO / ITAR-TASS
Laut einem neuen russischen Gesetz dürfen ausländische Champagner-Hersteller ihre Produkte nicht mehr "Schampanskoje" nennen. Daraufhin kam es zum Marken-Ausverkauf im Einzelhandel.
Laut einem neuen russischen Gesetz dürfen ausländische Champagner-Hersteller ihre Produkte nicht mehr "Schampanskoje" nennen. Daraufhin kam es zum Marken-Ausverkauf im Einzelhandel.

Die französische Champagner-Branche gibt anscheinend ihre Boykotthaltung gegenüber Russland anscheinend auf. Aus Protest gegen eine dortige Degradierung ihrer Produkte zu Schaumweinen hatten die Hersteller ihre Ausfuhren seit Juli gestoppt. Doch jetzt rückt das wichtige Weihnachts- und Silvestergeschäft näher.

Die französische Champagner-Branche gibt anscheinend ihre Boykotthaltung gegenüber Russland anscheinend auf. Aus Protest gegen eine dortige

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats