Sparten-Verkauf: Unilever schmeckt der Schwar...
Herwig Niggemann
In deutschen Tee-Regalen spielen Beutel und lose Ware von Lipton kaum noch eine Rolle.
In deutschen Tee-Regalen spielen Beutel und lose Ware von Lipton kaum noch eine Rolle.

Unilever hat es nicht geschafft, im Geschäft mit Tee seine Gewinnziele zu erreichen. Vor allem die Schwarztee-Marke Lipton tut sich schwer. Mit dem Verkauf der Sparte muss sich der Konzern allerdings auch von seiner erfolgreichen Tochter Pukka und dem lukrativen Markt für Kräuter- und Früchtetees verabschieden.

Unilever hat es nicht geschafft, im Geschäft mit Tee seine Gewinnziele zu erreichen. Vor allem die Schwarztee-Marke Lipton tut sich schwer. Mit

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats