Spartenfusion: Henkel baut 2000 Stellen ab
Spartenfusion

Henkel baut 2000 Stellen ab

IMAGO / Michael Gstettenbauer
Die Einsparungen sollen sich laut Henkel insbesondere aus dem Umbau von Vertriebs- und Verwaltungsstrukturen, in Produktion und Logistik sowie bei Werbung und Marketing ergeben.
Die Einsparungen sollen sich laut Henkel insbesondere aus dem Umbau von Vertriebs- und Verwaltungsstrukturen, in Produktion und Logistik sowie bei Werbung und Marketing ergeben.

Henkel streicht im Zuge der Zusammenlegung von Beauty und Waschmittel etwa 2000 Stellen. Zudem werden Marken mit einem addierten Umsatz in Höhe von 1 Mrd. Euro überprüft. Mittelfristig will der Konzern 500 Mio. Euro einsparen.

Henkel streicht im Zuge der Zusammenlegung von Beauty und Waschmittel etwa 2000 Stellen. Zudem werden Marken mit einem addierten Umsatz in Höhe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats