Statistisches Bundesamt: Auch Preise für tier...
Statistisches Bundesamt

Auch Preise für tierische Produkte gehen etwas zurück

IMAGO / YAY Images
 Hohe Kosten für Energie und Futter trieben die Preise im Juni für tierische Erzeugnisse.
Hohe Kosten für Energie und Futter trieben die Preise im Juni für tierische Erzeugnisse.

Neben Getreide sind auch die Preise bei tierischen Erzeugnissen im Juni nicht mehr ganz so rasant gestiegen wie im Mai. Im Vergleich zum Vorjahr allerdings war die Milch fast 50 Prozent teurer.

Neben Getreide sind auch die Preise bei tierischen Erzeugnissen im Juni nicht mehr ganz so rasant gestiegen wie im Mai. Im Vergleich zum Vorjahr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats