Wegen verseuchter Pizzen: Französischer Anwal...
Wegen verseuchter Pizzen

Französischer Anwalt fordert von Nestlé hohen Schadenersatz

IMAGO / PanoramiC
Die Pizza "Fraich'Up" unter der Marke Buitoni (Foto) wird bis auf Weiteres nicht mehr im nordfranzösischen Nestlé-Werk hergestellt.
Die Pizza "Fraich'Up" unter der Marke Buitoni (Foto) wird bis auf Weiteres nicht mehr im nordfranzösischen Nestlé-Werk hergestellt.

Ein Anwalt fordert von Nestlé in Frankreich 250 Mio. Euro Schadenersatz. Er vertritt nach eigenen Angaben 55 Opfer von verseuchten Buitoni-Pizzen. Die Produkte aus dem nordfranzösischen Werk Caudry werden sogar mit dem Tod zweier Kinder in Verbindung gebracht.

Ein Anwalt fordert von Nestlé in Frankreich 250 Mio. Euro Schadenersatz. Er vertritt nach eigenen Angaben 55 Opfer von verseuchten Buitoni-Piz

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglichJetzt probelesen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich

Digital
DIGITAL
14 Tage kostenlos testen
Print + Digital
PRINT + DIGITAL
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenlos


stats