Augmented Reality im Handy dm und L‘Oréal zeigen virtuellen Lippenstift


dm und L‘Oréal ermöglichen Kunden mit Hilfe von Augmented Reality (AR) das virtuelle Testen von dekorativer Kosmetik. Dafür müssen sie ihr Gesicht mit dem Handy aufnehmen und können dieses Bewegt-Selfie dann mit der Wirkung von Lippenstift-Varianten und Make-up überlagern.
Das Augmented-Reality-System funktioniert in der ersten Stufe für Produkte der L&ls

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats