Experten: Biometrie "nicht seriös einzuschätzen"


LZ|NET. Nach einem "Sachstandsbericht" des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) ist die tatsächliche Leistungsfähigkeit biometrischer Systeme "nicht seriös einzuschätzen". Stimmt die Bewertung, steht die künftige Bedeutung der Sicherheitstechnik in den Sternen. Die Unterschiede in Entwicklungsstand und Praxisreife sowie insbesondere das Fehlen eines allgemein anerkannten Bewertungsstandards machten "eine vergleichende Evaluation schwierig", klagen die Autoren Thomas Petermann und Arnold Sauter in ihrem 118-seitigen Bericht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats