IT-Budgets im Handel unter Druck


LZ|NET. Die IT-Abteilungen im Handel müssen sparen. Externe Budgets werden eingedampft, unkritische Fachbereiche ausgegliedert. Die Lieferanten-Beziehungen sind angespannt, wie auf den EHI-Technologie-Tagen deutlich wurde. Besonders SAP bezieht Prügel. Der Graben zwischen dem Walldorfer IT-Konzern und dm-Drogeriemarkt ist tief. "Wir werden SAP bei der Auswahl der Software-Anbieter für zukünftige Projekte vorerst nicht mehr berücksichtigen", sagte dm-Geschäftsführer Roman Melcher auf den EHI-Technologie-Tagen in Köln.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats