Logistik Spediteure und Dienstleister zittern vor Herbstgeschäft


Die FMCG-Branche vertraut auf ihre Logistik-Dienstleister nach dem Baustellen-Unglück bei Rastatt Mitte August. Die fühlen sich in der Zange zwischen hohen Umwegekosten und mangelnden Ersatzkapazitäten.
Drei Wochen nach dem Tunneleinbruch bei Rastatt zittern Logistiker vor dem Herbstgeschäft und dem zusätzlichen Transportvolumen von 20 bis 30 Prozent. Der Grund: Die Auswei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats