Otto sorgt für Transparenz bei B2B


LZ|NET. Die Hamburger Otto Group hat ein neues Instrument zur Prozesssteuerung ihrer internetbasierten Bestellplattform Ottogroup2b.com eingeführt. Mit "Cosa Process Designer" lassen sich die einzelnen Glieder der Lieferkette kontrollieren. Die mehr als 8.500 am Beschaffungsprozess Beteiligten nutzen jetzt eine einheitliche Infrastruktur. Steuerung durch Cosa Process Designer Ein Großteil der Ware, die in den Tochtergesellschaften der Otto-Gruppe verkauft wird, wird über die Internetplattform Ottogroup2b.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats