Rewe löst Rea durch Hypercom-Geräte ab


Die Rewe Group führt bis Juli 2013 in Deutschland vertriebslinienübergreifend 30.000 Kartenlesegeräte vom Typ „Artema Pinpad Hybrid“ des Herstellers Hypercom ein.
Die ersten 10.000 Terminals sind bereits installiert.Nach Angaben des Hardware-Lieferanten umfasst die dreijährige Vertragslaufzeit ein Volumen von mehreren Millionen Euro.Die Hypercom-Geräte ersetzen Produkte des Herstellers Rea. Vera

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats