Überhöhte Interchange-Gebühren Mastercard muss 570 Millionen Euro Strafe zahlen


Die EU-Wettbewerbshüter verhängen gegen den Kreditkartenanbieter Mastercard eine Geldstrafe in Höhe von 570 Mio. Euro. Das begründete die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit überhöhten Gebühren, die die Firma jahrelang von Händlern kassiert hat. Beim sogenannten Interbankenentgelt, auch Interchange genannt, hatte Mastercard zu viel verlangt.
"Die eu

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats