Nachhaltigkeit Müller will Sorgfaltspflichten regeln


Das Bundesentwicklungsministerium plant ein Gesetz, um "nachhaltige Wertschöpfungsketten" zu gewährleisten. Deutsche Unternehmen sollen weltweit für Menschenrechte und Umweltschutz grade stehen. Bei Verstößen gegen die Pflichten drohen Bußgelder und Haftstrafen.
Der Gesetzentwurf aus dem Hause von Gerd Müller (CSU) sorgt in dieser Woche für helle Aufregung

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats