Äthiopien-Besuch Müller möchte Steuerfreiheit für Fairtrade-Kaffee


Der deutsche Entwicklungsminister fordert mehr Gerechtigkeit. Das bedeutet seiner Meinung nach, dass fair gehandelter Kaffee künftig ohne Steuer weitergegeben werden kann.
"Deutschland ist eines der wenigen Länder, die überhaupt Kaffeesteuer erheben. Ich bin dafür, dieses Instrument zu nutzen, um für mehr Nachhaltigkeit in der Kaffeeproduktion zu sorgen", sagte Entwicklung

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats