Arbeitsrecht Kritik am Lohngerechtigkeitsgesetz


Das Lohngerechtigkeitsgesetz soll es Frauen ermöglichen, gleichwertige Gehälter einzufordern. Unternehmen müssen dazu Auskunft über das Lohnniveau erteilen. Arbeitgeber kritisieren das Gesetzesvorhaben als überflüssig und nicht zielführend.
Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) konnte das Ergebnis des Koaltionsausschusses vergangene Woche als Erfolg feier

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats