Freihandelsabkommen Ceta-Zank verschärft EU-Krise


Beim EU-Gipfel in Brüssel sollte es am Freitag um Handelspolitik gehen. Wegen des Streits um Ceta werden daraus Krisengespräche. Auch am Ende ist alles offen. Zwar gaben Rumänien und Bulgarien grünes Licht für das Freihandelabkommen mit Kanada, die Regierung der belgischen Region Wallonie bekräftigte am Freitagmittag aber ihre Ablehnung.
Das Gezerre um Ceta stürzt

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats