Integriertes Umweltprogramm 2030 Hendricks macht sich für Öko-Etikett stark


Bundesumweltministerin Barbara Hendricks schlägt ein Öko-Etikett für Lebensmittel und Elektrogeräte vor, deren Herstellung besonders viele Ressourcen verbraucht Dazu zählt etwa Rindfleisch aus Massentierhaltung, bei dem große Mengen Treibhausgas freigesetzt werden Die Vorschläge sind Teil des Intergrierten Umweltprogramms 2030
Bundesumweltministerin Barbara Hen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats