Vertikale Preisabsprachen Kartellamt bläst zum Angriff


Das Bundeskartellamt hat begonnen, erste Beschuldigtenschreiben im Verfahren um die vertikalen Preisabsprachen zu versenden. Nach LZ-Informationen unterstützte die Rewe-Gruppe die Behörde tatkräftig.
Mehreren Handelsunternehmen und Markenherstellern liegen bereits Anhörungsschreiben des Kartellamts vor, das erfuhr die LZ aus Branchenkreisen. Das Amt arbeitet Schritt für S

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats