Vertikal-Fall Kartellamt setzt auf Deals


Fünf Jahre nach den Durchsuchungen in Handel und Industrie hat das Bundeskartellamt erste Settlements im Verfahren um vertikale Preisabsprachen abgeschlossen. Nach LZ-Informationen will zumindest ein Unternehmen gegen die Vorwürfe klagen.
Im sogenannten Vertikal-Fall werden peu à peu erste Einigungen zwischen dem Kartellamt und Beschuldigten publik. Die Bandbreite der Bußge

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats