Tengelmann-Übernahme Kartellamtschef Mundt wehrt sich gegen Kritiker


Kartellamtspräsident Andreas Mundt wehrt sich gegen Vorwürfe von Edeka und Tengelmann, durch zu strenge Kontrollen bei Unternehmenszusammenschlüssen Arbeitsplätze zu gefährden. "Ich kann mich an keinen Fall erinnern, in dem eine Untersagung der tatsächliche Grund dafür war, dass Arbeitsplätze abgebaut wurden", sagte Mundt der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".
Der Chef der Bonner Wettbewerbsbehör

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats