Lebensmittelkontrolle Millionenprozess gegen Bayern kann beginnen


Der Insolvenzverwalter der Großmetzgerei Sieber hat seine Schadenersatzforderung gegen Bayern auf 12 Mio. Euro erhöht. Ermöglicht hat dies ein Crowdfunding, das 250.000 Euro zur Bestreitung der Prozesskosten einbrachte.
Jetzt kann der aufsehenerregende Prozess "Sieber gegen Bayern", über den die LZ Anfang 2018 als erste berichtet hatte, Fahrt aufnehmen. Josef Hingerl, Insolven

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats