Markenrecht EuGH urteilt über Ferraris "Testarossa"


Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat den Streit zwischen dem Sportwagenhersteller Ferrari und einem bayerischen Spielzeughersteller um die Marke "Testarossa" dem Europäischen Gerichtshof vorgelegt.
Der EuGH soll unter anderem die Frage klären, ob der Verkauf von Ersatzteilen ausreicht, um den Schutz einer Automarke zu erhalten. Das Landgericht Düsseldorf hatte Ferrari im August

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats