Nach 10 Jahren Kartellverfahren Bußgeld-Antrag gegen Agrana abgelehnt


In einem wegen angeblicher Zuckermarkt-Absprachen seit zehn Jahren laufenden Bußgeldverfahren beim Kartellgericht gibt es jetzt ein Urteil zugunsten von Agrana. Es ist aber noch nicht rechtskräftig. 
Ein Bußgeldbescheid der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) wurde vom Kartellgericht Wien abgewiesen. Im Strafvorschlag ging es um 15,4 Millionen Euro für die börsennoti

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats