Nächste Instanz Streit um Sonntagsbrötchen wird wohl vor dem BGH landen


Mitte Februar hatte das Oberlandesgericht München entschieden, dass eine Bäckerei den ganzen Sonntag unbelegte Brötchen verkaufen darf. Doch der Fall könnte nun vor dem Bundesgerichtshof landen, denn die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs will Revision einlegen.
Der Münchner Streit um Sonntagssemmeln wird wohl zum Fall für den Bundesgerichtshof (BGH).

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats