Reaktion auf geplantes Werbeverbot E-Zigarettenhersteller planen Verfassungsbeschwerde


Die E-Zigarettenindustrie will sich mit dem geplanten Werbeverbot für Tabakprodukte auf Außenflächen nicht abfinden. Eine mögliche Verfassungsbeschwerde soll Abhilfe schaffen. Dafür Rücken die Hersteller unter anderem das Thema Aufklärung in den Fokus.
Der Branchenverband der E-Zigarettenhersteller erwägt, Verfassungsbeschwerde gegen das geplante Tabakwerbev

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats