Vertikal-Fall Rossmann verweigert Kartellamt ein Settlement


Nach der Veröffentlichung der ersten Settlements des Bundeskartellamts im Vertikal-Fall flammt die Debatte um Guidelines neu auf. Rossmann will Widerstand leisten.
Der Drogeriehändler Rossmann wird sich im Verfahren um vertikale Preisabsprachen nicht auf einen Deal mit dem Kartellamt einlassen. "Wir sehen keinen Grund für ein Settlement mit der Behörde", heißt es aus Bur

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats